star-full
Kundenhotline: 030/54892655
Ab 60€ Versandkostenfrei in DE
Ape icon Lieferservice in Berlin
Instagram icon Facebook icon2
Menu
Unsere Bewertungen

Prognosen zur weltweiten Olivenölproduktion 2016/17

Das Institut GEA Iberia erwartet einen Rückgang der weltweiten Olivenölproduktion im Erntejahr 2016/2017 um 8% im Vergleich zum Vorjahr.
Die Studie wurde von Juan Vilar, Vize-Präsident der Organisation GEA Iberia, mit Daten aller 47 Olivenöl produzierenden Länder durchgeführt.

In Europa, das für 78% der weltweiten Olivenöl-Produktion verantwortlich ist, wird ein Produktionsrückgang von 4% erwartet. Maßgeblich ist es die Schuld Italiens, da die aktuellen Schätzungen von einem Produktionsrückgang um 47%(!) auf lediglich 270.000t ausgehen. Auch Griechenland ist stark betroffen, dort soll die Produktion um 26% auf 245.000t zurückgehen.

In Spanien hingegen wird ein Zuwachs von 9% auf insgesamt über 1,5 Mio. Tonnen erwartet. Auch die Türkei legt um 17% zu und erreicht eine Produktion von 170.000t.

Entlang des südlichen Teils des Mittelmeeres, das etwa 11% der weltweiten Olivenöl-Produktion abdeckt, sinkt die Produktion ebenfalls. Marokko und Tunesien verfügen mit circa 100.000t über ähnliche Produktionsmengen. Auch hier sind Produktionseinbußen zu verzeichnen mit Verlusten von 27% für Tunesien und 18% für Marokko.

Auch für den mittleren Osten, der für 8% der Olivenöl-Produktion verantwortlich ist, sind die Prognosen ausgesprochen negativ. Der gesamte Produktionsrückgang wird auf 31% geschätzt. Hauptsächlich aufgrund des Produktionseinbruchs in Syrien um 43%, aber auch gesunkener Produktionsmengen von 21% in Jordanien und 16% in Palästina.

Die Ernte-Prognosen geben leider keinen Anlass zur Freude, sondern vielmehr zur Besorgnis. Sinkende Produktionsmengen treffen kleine Produzenten hochwertiger Olivenöle deutlich stärker, als große Supermarkt-Marken, die lediglich minderwertige Qualitäten auf Spot-Märkten einkaufen. Aufgrund ihrer Volumen und jahrelang praktizierter „Tricks“ können sie dem Endverbraucher einen gleichbleibend niedrigen Preis für ein ebenso natives Olivenöl extra genanntes Produkt anbieten. Für die Produzenten des authentisches nativen Olivenöls extra, welches dieses Prädikat auch verdient, bedeutet ein Produktionsrückgang in dem Umfang wie ihn Italien zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren erleben wird, der Kampf um die Existenz!

^