star-full
Lieferservice in Berlin
Ab 60€ Versandkostenfrei in DE
Whatsapp icon Instagram icon Facebook icon2
Menu

Italienische Olivensorten und ihre Eigenschaften

Nocellara Olive

Falls Sie sich schon immer gefragt haben, warum italienisches Olivenöl oftmals als das Beste bezeichnet wird, versuchen wir hier die Frage zu beantworten. In Italien werden über 500 verschiedene Olivensorten angebaut, so viele, wie in keinem anderen Land der Welt. Darüber hinaus wird das Olivenöl meistens in kleinen Olivenmühlen, die ihre von Hand geernteten Oliven von kleinen, lokalen Produzenten aus extensiver Landwirtschaft beziehen, hergestellt. Diese Vielfalt an Olivensorten und der Verarbeitungsprozess sind dafür verantwortlich, dass in Italien wahrscheinlich die besten Olivenöle hergestellt werden. Jede Olivensorte wartet mit einem einzigartigen Geschmacksprofil und weiteren individuellen Eigenschaften, wie beispielsweise Polyphenolegehalten auf. Wir stellen hier einige italienische Olivensorten näher vor.

Nocellara dell'Etna

Hauptanbaugebiet: Sizilien Sensorisches Profil

Die Farbe des Olivenöls ist goldgeblb mit einem Grünstich. Der Geruch ist mittelfruchtig und errinert an Artischocken und Wiesenkräuter. Am Gaumen ist es harmonisch und sanft, mit einer milden Schärfe und Bitterkeit und Noten von grünen Mandeln. Im Nachgeschmack zeigt es eine leichte Schärfe und erweckt den Eindruck von weißen Früchten und Wiesenkräutern.

Empfohlene Nutzung

Das Olivenöl der Nocellara dell'Etna Olive eignet sich für die Zubereitung einer Vielzahl an Gerichten. Insbesondere empfehlen wir Pastagerichte, gegrillte Artischocken, frittierten Fisch und grüne Soßen.

Traditionelles Gericht

Bohnenpüree

Passende Produkte:

Noe von Olio Costa

Taggiasca Olive

Hauptanbaugebiet: Ligurien

Sensorisches Profil

Die Farbe ist goldgelb mit einem grünen Stich, es hat einen leicht-mittelfruchtigen Geruch mit Noten von Mandeln. Am Gaumen ist es sanft und weich und es verfügt über eine ausgeglichene Schärfe und Bitterkeit. Der Geschmack erinnert an Äpfel und Mandeln. Im Abgang verzeichnet man eine leichte Schärfe.

Empfohlene Nutzung

Die Taggiasca Olive eignet sich für eine Vielzahl an Einsatzgebieten, z. B. Gegrillte Kaiserlinge (Cappelli d'ovoli al cartoccio), Ostertorte (torta pasqualina), Acciughe (Sardellen) all'Ammiraglia di Monterosso (einer der Orte in den Cinque Terre).

Traditionelles Gericht

Fritto di zucchine al Alberello di Sarzana

Passende Produkte:

Mosto von Frantoio Ghiglione

Leccino Olive

Hauptanbaugebiet: Toskana Sensorisches Profil

Das Olivenöl der Leccino Olive ist gelblich mit grünen Stichen. Es riecht grasig mit Einflüssen von Artischoken und Mandeln und zeigt dabei eine mittlere Intensität auf. Am Gaumen ist es weich und angenehm. Es verfügt über eine ausgewogene Bitterkeit und Schärfe, die nicht besonders ausgeprägt sind. Im Abgang hat es Noten von Mandeln.

Empfohlene Nutzung

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, es empfehlen sich eine Pasta mit Tomatensauce, Salbei-Rouladen oder Kaninchen mit Paprika.

Traditionelles Gericht

Gefüllte Artischocken

Passende Produkte:

Toscano von Frantoio Talente

Moraiolo Olive

Hauptanbaugebiet: Umbrien Sensorisches Profil

Die Farbe des Olivenöls ist grün mit goldstichen. Fer Geruch erinnert an frisch gemähtes Gras, mit Noten von Artischoke. Am Gaumen hat es einen pflanzlichen und würzigen Geschmack von Artischoke und Distel mit deutlichen und persistenten bitteren und scharfen Noten. Im Abgang schmeckt man Artischoke und Distel, abgesehen von Mandeln.

Empfohlene Nutzung

Es eignet sich für die Zubereitung vieler Gerichte, z. B. Platterbesen Suppe oder gegrilltes Lamm.

Traditionelles Gericht

Trüffel Omelett

Passende Produkte:

DOP Chianti Classico

Frantoio Olive

Hauptanbaugebiet: Toskana Sensorisches Profil

Die Farbe des Olivenöls ist grün mit goldenen Spiegelungen. Es verfügt über einen mittleren bis intensiven fruchtigen Geruch mit grasigen Nuancen und Gerüchen von Mandeln und weißen Früchten. Am Gaumen ist das Leccino Olivenöl weich und gut strukturiert, würzig und harmonisch, mit deutlichen, ausgewogenen bitteren und scharfen Noten. Im Abgang ist eine leichte Astringenz zu vernehmen.

Empfohlene Nutzung

Die Einsatzmöglichkeiten sind breit gefächert, es eignet sich hervorragend zu gegrilltem Gemüse oder Wildschwein Spareribs.

Traditionelles Gericht

Blumenkohl-Suppe

Passende Produkte:

DOP Chianti Classico

Bambina Olive

Hauptanbaugebiet: Apulien Sensorisches Profil

Die Farbe ist goldgelb und es hat einen leicht bis mittlelfruchtigen Geruch. Am Gaumen hinterlässt es leichte Spuren von Bitterkeit und Schärfe. Der Geschmack ist wunderbar vollmundig und rund mit Noten von roter Tomate und einem Hauch Mandeln. Im Nachgeschmack ist es persistent, aber nicht aufdringlich mir einer geschmeidigen Schärfe.

Empfohlene Nutzung

Das Olivenöl der Sorte Bambina eignet sich für die Zubereitung vielfältiger Gerichte. Wir empfehlen Fischgerichte, Salate oder Auberginen und Zucchini-Gerichte.

Traditionelles Gericht

Stockfischsalat mit Orangen und Zwiebeln

Abruzzen

Apulien

Basilicata

Kalabrien

Kampanien

Latium

Ligurien

Lombardei

Marken

Molise

Sardinien

Sizilien

Toskana

Umbrien

Noe Coratina Noe Ogliarola Noe Peranzana Noe aus Sizilien
^